Donnerstag, 13 Juli 2017 11:59

Analyse der Entwicklung der Bauschäden und der Bauschadenkosten

Das Gemeinschaftsprojekt von Bauherren Schutzbund e.V., Berlin (BSB), AIA AG als Berufshaftpflichtversicherer und Institut für Bauforschung e.V., Hannover (IFB) mit der Auswertung von kanpp 5.000 Berufshaftpflichtfällen dokumentiert einen stetigen Anstieg der zu verzeichnenden Bauschäden. Dabei haben sich die Schadensfälle über den Gesamtbetrachtungszeitraum 2002 bis 2013 um rund 450% gesteigert.

Diese Entwicklung ist grundsätzlich spiegelbildlich übertragbar auf die Bautätigkeit in Deutschland insgesamt, da die Abläufe der Bauprozesse prinzipiell identisch sind, unabhängig davon, ob z.B. ein Bauherr mit einem Architekten baut und verschiedene Verträge mit ausführenden Unternehmen schließt oder Vertragspartner z.B. eines Generalunternehmers/-übernehmers ist.

Ein zweites Ergebnis dieser Untersuchung ergibt, dass die durchschnittlichen Bauschadenkosten ebenfalls deutlich angestiegen sind.

Die gesamte Untersuchung ist zu finden unter:

https://www.bsb-ev.de/fileadmin/user_upload/Bauherren-Schutzbund/Aktuell/Studien/15_Forschungsbericht_IFB_Bauschaeden_und_Bauschadenkosten_2015.pdf