Verkehrswert- /Marktwert-Gutachten - Kurzgutachten - Gutachterliche Stellungnahme

Unser Service richtet sich nach Ihren Bedürfnissen. Grundlage unserer Gutachten ist immer eine eingehende Beratung vor Ort und eine Besichtigung des Objekts. Anschließend verfassen wir dann das gewünschte Gutachten.

Marktwertgutachten oder Verkehrswertgutachten

Markwertgutachten – auch Verkehrswertgutachten genannt – sind Immobilienbewertungen, die den höchsten Ansprüchen genügen und Ihnen die maximale Sicherheit bieten. Sie geben Auskunft über den Wert eines unbebauten oder bebauten Grundstücks, unabhängig ob mit einer Wohn- oder einer Gewerbe-Immobilie. Durch die Ermittlung des Verkehrswertes erhalten Sie eine neutrale und objektive Bewertung, die auch vor Gericht Bestand hat. Außerdem werden Lage, Marktsituation, Grundstück und Objekt ausführlich beschrieben. Auch Baurecht, Planungsrecht und die abgabenrechtliche Situation werden geprüft sowie Altlastenkataster und bestehende Mietverträge. Auch die Analyse vorhandener Mängel und Schäden gehen in diese Bewertung mit ein.

Zur Wertermittlung kommen, je nach Objekt, unterschiedliche Verfahren zum Einsatz, zum Beispiel Vergleichswertverfahren, Ertragswertverfahren oder Sachwertverfahren. Gerne beraten wir Sie, welche Wertermittlung in Ihrem Fall erforderlich ist. Wir erstellen Privatgutachten, Gerichtsgutachten, Beweisgutachten, gutachterliche Stellungnahmen und Grundstücksbewertungen. Die Abrechnung erfolgt prinzipiell gemäß der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI), dem Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz (JVEG) oder gerne können wir auch ein Pauschalhonorar vereinbaren.

Kurzgutachten

Ein Kurzgutachten ist das Richtige, wenn Sie überprüfen möchten, ob der Kaufpreis eines Hauses oder einer Wohnung angemessen ist. Oder Sie möchten ein Haus oder eine Wohnung verkaufen und kennen den Marktwert des Objektes nicht. Auch dann reicht in der Regel ein kostengünstiges Kurzgutachten aus. Nach einer Begehung wird das Objekt beschrieben und bewertet, Mängel und Schäden werden überschlägig analysiert und mit den gängigen Verfahren bewertet. Baurecht, Planungsrecht, Abgabenrecht, Baulasten und Altkataster bleiben bei einer solchen Bewertung außen vor. Ein Kurzgutachten dient Ihnen für außergerichtliche Zwecke schnell Gewissheit zu haben.

Gutachterliche Stellungnahme

Eine gutachterliche Stellungnahme ist strenggenommen kein Gutachten, sondern eine Bewertung der entscheidenden Kernpunkte des Objektes. Dieses Verfahren ist die reduzierte und kompakte Wertermittlung des Schwerpunktes, den Sie wählen, zudem schnell und kostengünstig. Die Bewertung kann sich auch auf bereits vorliegende Untersuchungen stützen. Sie ist für Sie kostengünstig und überschaubar. Allerdings ist die Nachvollziehbarkeit eingeschränkt, da auf eine Herleitung und das Zustandekommen der Ergebnisse nicht näher eingegangen wird.